Allgemeine Geschäftsbedingungen

Liebe Segelfreundin, lieber Segelfreund, wir bitten Sie für diese Reisebedingungen um Ihre Aufmerksamkeit, denn mit Ihrer Buchung erkennen Sie diese Reisebedingungen an, die Ihnen vor der Buchung übermittelt werden.
1. Vertragsabschluss und Voraussetzungen: Mit dem Eingang seiner Anmeldung gibt der Reiseteilnehmer ein verbindliches Vertragsangebot (Antrag) ab. An dieses ist er gebunden. Auf der Grundlage des Vertragsangebots übermittelt der Verein sailprojects schriftlich die Annahme des Angebotes oder ein neues Angebot.
2. Umfang der Leistungen: Der Verein sailprojects erbringt - soweit nicht anders vereinbart - die vorgesehenen Leistungen. Die An- und Abreise zum/vom Startpunkt der Segelreise ist Sache des Reiseteilnehmers und liegt außerhalb der Leistung und des Verantwortungsbereichs des Vereins sailprojects. Bei allen Flug- und sonstigen Reisen, die den Reiseteilnehmern zusammen mit dem Reisepreis berechnet werden, tritt der Verein sailprojects nur als Vermittler auf. Leistungsträger ist ausnahmslos die jeweilige Flug- oder sonstige Transportgesellschaft. Es gelten die jeweiligen Transportbedingungen des Leistungsträgers. Rechtsansprüche jedweder Art gegenüber dem Verein sailprojects in diesem Zusammenhang sind ausgeschlossen. Kosten, die durch Änderungen bei anderen Leistungsträgern entstehen, werden vom Verein sailprojects nicht übernommen. Der Verein sailprojects ist verpflichtet, zu den im Angebot bzw. in der Anmeldebestätigung angegebenen Zeiten den Skipper, den Koch/die Köchin sowie die Yacht in ordnungsgemäßem Zustand bereitzustellen. Den Reiseteilnehmern ist jedoch ohne jeglichen Regressanspruch eine Wartezeit von maximal 12 Stunden zuzumuten. Ab einer Überziehung von 12 Stunden bis zu 48 Stunden besteht Anspruch auf anteilige Rückerstattung der Reisegebühren. Ist die Yacht bzw. ein vergleichbarer Ersatz nicht bis spätestens 48 Stunden nach dem vereinbarten Segelreisebeginn bereitgestellt, so ist die gesamte Segelreisegebühr vom Veranstalter zu erstatten.
3. Haftung und Versicherung: Der Verein sailprojects haftet für alle Schäden, die dem Reiseteilnehmer durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit bei der Vorbereitung der Reise, der Auswahl der Schiffe und der Auswahl der Besatzungsmitglieder entstehen. Der Verein sailprojects haftet weiter für Schäden, die dem Reiseteilnehmer durch mangelhafte Wartung der Schiffe und der Ausrüstungsbestandteile entstehen. Insoweit ist der Verein sailprojects für ausreichende Wartung, sorgfältige Auswahl bei Schiffen und Material sowie für sorgfältige Reiseplanung beweispflichtig. Der Verein sailprojects haftet nicht für veränderte Reiserouten und ungeplante Liegezeiten, die durch Reparaturen oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse, speziell auch durch Witterungsbedingungen und höhere Gewalt entstehen können.
Bei Schäden aufgrund von Mängeln, die der Verein sailprojects zu vertreten hat, ist der Schadenersatz auf die Höhe des anteiligen Reisepreises beschränkt. Dies gilt nicht bei Vorsatz. Sollte während der Segelreise durch Sturm, Materialschäden oder aus anderen Gründen, die nicht auf mangelnde Sorgfalt in Bezug auf Wartung, Instandhaltung vom Verein sailprojects oder ihrer Mitarbeiter zurückzuführen sind, die Yacht einsatzunfähig sein, ist dem Reiseteilnehmer ein Aufenthalt bis zu 72 Stunden pro Schadensfall zuzumuten. Ist die Yacht dann immer noch nicht einsatzfähig, wird die über 72 Stunden hinausgehende Zeit anteilmäßig von der Segelreisegebühr erstattet. Weitergehende Ansprüche werden ausgeschlossen. Reisemängel müssen gegenüber dem Skipper vor Ort gerügt werden. Über die Rüge muss eine Niederschrift ins Logbuch angefertigt und von dem Rügenden und dem Skipper unterschrieben werden. Ferner hat der Reiseteilnehmer eine Mängelrüge innerhalb 4 Wochen nach dem im Reisevertrag festgelegten Ende der Reise schriftlich bei dem Verein sailprojects einzureichen; Ansprüche auf Minderung sind ausdrücklich ausgeschlossen, wenn dies unterbleibt.
Für Reisegepäck und Wertsachen besteht kein Versicherungsschutz. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reisegepäckversicherung, Reiserücktrittskosten-/Reiseabbruchversicherung sowie einer Auslandskrankenversicherung. Entsprechende Angebote lassen wir Ihnen mit dem Reiseangebot zukommen.
Im Segelsport lassen sich trotz größtmöglicher Sicherheitsvorkehrungen nicht alle Risiken ausschließen. Daher empfehlen wir dringend den Abschluss einer angemessenen Unfall-Versicherung.
Alle Yachten vom Verein sailprojects sind vollkaskoversichert. Die Reiseteilnehmer haften dem Verein sailprojects gegenüber für Schäden durch Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit in voller Höhe.
4. Zahlungsbedingungen
Anzahlung: 50 Prozent des gesamten Reisepreises sind bei Erhalt der Anmeldebestätigung zu entrichten. Die Kosten für eine Reiseversicherung sowie eventuell gebuchte Zusatzleistungen werden in voller Höhe zusammen mit der Anzahlung fällig.
Restzahlung: Der Restbetrag ist bis spätestens 8 Wochen vor Reisebeginn fällig.
5.1. Rücktritt: Der Verein sailprojects ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Reiseteilnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht rechtzeitig nachkommt. Vorbehaltlich weitergehender Schadenersatzansprüche steht Verein sailprojects in diesem Fall ein Bearbeitungskostenanteil in Höhe von 100,00 EURO zu. Der Verein sailprojects ist ebenfalls berechtigt vor Beginn der jeweiligen Segelreise zurückzutreten, wenn deren Durchführung aufgrund von besonderen Umständen unmöglich oder gefährdet wird, die bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren. Derartige Umstände sind insbesondere Nichterreichbarkeit der vorgesehenen Teilnehmerzahl (siehe "organisatorisches"), mangelnde Einsatzbereitschaft des vorgesehenen Schiffes oder eines geeigneten Ersatzschiffes, Krieg, innere Unruhen, Streik, hoheitliche Anordnung, Epidemien, Naturkatastrophen oder ähnliche schwerwiegende Ereignisse. Bei Rücktritt des Vereins sailprojects aus einem der genannten Gründe erhält der Reiseteilnehmer die geleistete Anzahlung ohne Abzug eines Bearbeitungskostenanteils zurück.
5.2. Wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung durch den Veranstalter den Ablauf der Reise nachhaltig stört oder den Ablauf oder die Sicherheit an Bord gefährdet, so ist die sofortige Aufhebung des Vertrages durch den Veranstalter gerechtfertigt. In diesem Fall entfällt der Anspruch auf eine anteilige Erstattung des Reisepreises.
Weitergehende Ansprüche gegen den Verein sailprojects, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn während der Segelreise einer der vorgenannten Umstände eintritt und aus diesem Grunde die Segelreise nicht wie vorgesehen zu Ende geführt oder das vorgesehene Reiseziel nicht erreicht werden kann.
5.3. Bei Rücktritt eines Reiseteilnehmers von der Anmeldung zu einer Reise, gleich aus welchem Grund, ist der Verein sailprojects unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.
Dem Reiseteilnehmer entstehen folgende Stornokosten:
bis 16 Wochen vor Reiseantritt: 30 % des Reisepreises
bis 8 Wochen vor Reiseantritt: 60 % des Reisepreises
bei späterem Rücktritt/Nichterscheinen/Abbruch: 100 % des Reisepreises
Eventuell gebuchte Zusatzleistungen werden nicht erstattet.
Der Reiseteilnehmer hat die Möglichkeit, eine geeignete Ersatzperson mit Zustimmung von Verein sailprojects zu stellen. Hierbei entsteht eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 100,00 EURO zuzüglich eventuell erhöhter Reisekosten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.
6. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Sicherheits- und Gesundheitsbestimmungen: Der Verein sailprojects unterrichtet Reisende aus der Schweiz und Reisende mit europäischer Staatsangehörigkeit über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt. Für Angehörige anderer Staaten gibt z. B. das zuständige Konsulat Auskunft. Rechtzeitig vor Reisebeginn erhalten Sie wesentliche Informationen über die für Ihre Reise notwendigen Formalitäten. Bitte beachten Sie diese Informationen und lassen Sie sich von uns weitergehend unterrichten.
Zur Erlangung von Visa etc. bei den zuständigen Stellen müssen Sie mit einem Zeitraum von etwa 8 Wochen rechnen.
Der Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation des Veranstalters bedingt sind.
Bitte erkundigen Sie sich bei dem Verein sailprojects, ob für Ihre Reise ein Reisepass erforderlich ist oder der Personalausweis genügt, und achten Sie bitte darauf, dass Ihr Reisepass oder Ihr Personalausweis für die Reise eine ausreichende Gültigkeitsdauer besitzt. Kinder können im Pass der mitreisenden Eltern eingetragen werden. Für manche Länder benötigen sie einen eigenen Kinderpass.
Zoll- und Devisenvorschriften werden in verschiedenen Ländern sehr streng gehandhabt. Informieren Sie sich bitte genau und befolgen Sie die Vorschriften unbedingt.
Aus sicherheitstechnischen Gründen und um einen reibungslosen Ablauf der Reise zu garantieren, ist den Anweisungen des Skippers an Bord unbedingt Folge zu leisten. Verletzt oder gefährdet ein Reiseteilnehmer durch sein Verhalten seine oder die Sicherheit der übrigen Reiseteilnehmer an Bord oder kommt ein Reiseteilnehmer den Anweisungen des Skippers wiederholt nicht nach, so kann der Reiseteilnehmer nach Erreichen des nächsten Hafens vom weiteren Verlauf der Segelreise ausgeschlossen werden. In diesem Fall erlischt dieser Vertrag und es bestehen keine weiteren Rechtsansprüche des Reiseteilnehmers.
Mit der Buchung versichern Sie gegenüber dem Verein sailprojects, dass Sie und weitere Personen, für die Sie die Buchung übernommen haben, sich ohne fremde Hilfe mindestens 15 Minuten im freien Wasser aufhalten können.
An der Segelreise und ggf. segelsportlichen Veranstaltungen teilnehmen kann nur, wer gesund ist und nicht an Krankheiten leidet, die diesen Voraussetzungen entgegenstehen. Fehlsichtigkeit muss durch Augengläser ausgeglichen sein.
Von verschiedenen Staaten werden bestimmte Impfzeugnisse verlangt, die nicht jünger als 8 Tage und nicht älter als 3 Jahre (Pocken) bzw. 10 Jahre (Gelbfieber) sein dürfen. Derartige Impfzeugnisse sind auch deutschen Behörden vorzuweisen, sofern Sie aus bestimmten Ländern (z. B. Afrika, Vorderer Orient) zurückkehren. Auf Anfrage informieren wir Sie gern ausführlich.
7. Sonstiges: Die Reiseziele sind so gewählt, dass sie auch bei ungünstigen Verhältnissen erreicht werden können. Trotzdem kann es vorkommen, dass ein geplantes Reiseziel nicht angefahren werden kann. Ebenso können Wetter- und Materialschäden unfreiwillige Hafentage zur Folge haben. Es liegt in der Natur des Segelns, dass Reiseroute und -ziel nicht als Fahrplan aufzufassen sind.
Alle Reiseteilnehmer beteiligen sich an der Reise und den damit im Zusammenhang stehenden Aktionen auf eigenes Risiko, sei es an Bord, im Wasser, an Land, in der Luft, wann und wo auch immer.
Sie erklären, dass Sie und Ihre evtl. Rechtsnachfolger die Geltendmachung von Schadenersatzanforderungen gegenüber der Besatzung oder sailprojects für Schäden an Leben, Gesundheit oder Eigentum ausschließen.
Mit der Anmeldung bestätigt der Reiseteilnehmer die Kenntnis der der Anmeldung zugrunde liegenden Reiseinformationen.
Sämtliche Informationen entsprechen dem Stand bei Angebotsabgabe. Eventuelle Änderungen müssen daher vorbehalten bleiben.
8. Datenschutz/Gerichtsstand: Alle personenbezogenen Daten sind gemäß den einschlägigen, datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere dem Bundesgesetz über den Datenschutz, geschützt.
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.
Das gleiche gilt für die vorliegenden Reisebedingungen.
Es gelten die jeweils bei Vertragsabschluss gültigen Geschäftsbedingungen.
Für Streitigkeiten aus der Reise-Anmeldung gilt Zürich als Gerichtsstand vereinbart.

Home • Angebot • Team • Infos und Kontakt • Aktuelles